Category

Kultur

Kickstart Eyes On The Shore

By | Kultur | Keine Kommentare

Lately I’ve been hanging out a lot with the guys from Eyes on the Shore. We were not only enjoying our company, but also producing some neat videos for their Kickstarter campaign. Today the first “Living Room Session” was published; a few more are yet to come. If you like their music and can spare a few dollars, make a pledge. If you like their music and can’t spare any dollar, share the link to their campaign. If you don’t like their music, go along and enjoy your day anyways. But before you do anything of the above, listen and watch them perform Breakaway. 

 

Eyes on the Shore – Path of Fire

By | Kultur | Keine Kommentare

Morgens ist es saukalt in der Wüste. Auch in Kalifornien. Aber zwischen Felsschluchten und Vogelspinnen ist die Welt magisch, so hatten wir eine doppelt coole Zeit bei unserm Videodreh. Mein Schreibtisch ist leider nicht ansatzweise so interessant. Nach vielen Stunden Schnitt und Farbkorrektur ist das Video jetzt endlich fertig.

Mein Dank geht an Antrom und Kayhan (früher Ambience, jetzt Eyes on the Shore) für die entspannte Zusammenarbeit, an Svenja für ihre fantastische Produktionsassistenz, an Gabe für seine Poesie, an Ellison für wertvolle Kritik, an Mike für die Reiseleitung und Hadley fürs Fotos machen.

 

Überall Islamisten

By | Kultur | Keine Kommentare

Während Islamisten in Mali mit deutscher Unterstützung bekämpft werden, kommt der Islamist Mursi die Christin Merkel in Deutschland besuchen. Paradox? Nein, denn der ägyptische Präsident ist kein malischer Rebell. Im Gegenteil Mursis Organisation, die Muslimbruderschaft, hat einen entscheidenden Unterschied zu den malischen Rebellen: Sie wurde demokratisch gewählt. Da ist es bemerkenswert, dass beide Parteien in vielen deutschen Medien als Islamisten bezeichnet werden. Oder ist an der Verallgemeinerung gar nichts auszusetzen? Christen, Buddhisten oder Juden (etc.) sind doch zunächst auch nur Christen, Buddhisten oder Juden (etc.). Egal ob aus Deutschland oder Mali.

Read More

The Way is on the Way

By | Kultur | Keine Kommentare

UPDATE – “The Way” ist jetzt nicht mehr “on the way”, es ist online. / “The Way” is online.

Als Vanessa Hellmann mich fragte, ob ich im Musikvideo ihrer kleinen Schwester mitspielen wolle, hab ich ohne zu zögern “Ja” gesagt. “Was für eine Rolle soll ich spielen?”, fragte ich. “Ach, du wirst ihr Liebhaber”, sagte Vanessa. “Wird’s sehr schnulzig?”, fragte ich. “Nein, es wird sehr nostalgisch und ein bisschen süß”, sagte Vanessa. Als ich am Drehort ankam und den Song zum ersten Mal hörte, wusste ich, Vanessa war nicht ganz ehrlich gewesen. Im Video gibt’s Seifenblasen, Sonnenstrahlen und zwei Turteltauben zu sehen. Und Vanessa hat einen fantastischen Job gemacht. Daumen hoch an die kleine Rockröhre Laura Diederich, die den Popsong geschrieben hat. Laura hat ordentlich Kraft in der Stimme. Viel Spaß mit dem Teaser, bald kommt das Video.

When Vanessa Hellmann asked me if I would be available to play a role in her baby sisters music video I said “Yes” without hesitation. I asked her which part I had to play, and she said “You will be the lover.” I asked her, “Will it be very cheesy?”, she said “No, just sweet.” I arrived on the set not knowing the song and when I heard the lyrics for the first time I knew Vanessa had not been completely honest with me. There are bubbles, shafts of sunlight, and two love birds in the video. And Vanessa did an amazing job. Also big ups to young singer Laura Diederich who wrote this lovely pop song and performs it with passion. Enjoy the teaser, the video will follow soon.

Hier geht’s zum Teaser.

The Creators Project

By | Allgemein, Kultur | Keine Kommentare

Die von Plastikteilen getroffene Zuschauerin schaut kurz irritiert, und tanzt dann ungehemmt weiter. Die chinesische Band New Pants hat gerade einen iMac zerschlagen. Rockbands kommen zunehmend nicht mehr ohne Computer auf der Bühne aus. Mir fehlt ein wenig das Gefühl von Schweiß, das an einer zerhauenen Gitarre kleben würde. Auch die Kunst die es beim Creators Project in San Francisco zu sehen gibt, wirkt glatt und steril. Sie ist technisch spektakulär, aber unpolitisch. Es gab viel verrücktes Zeug zu sehen. Netterweise haben die Veranstalter einige Tickets verlost und ich durfte mir Bands und Kunst umsonst anschauen. Es folgt der Versuch einige Kunstwerke zu beschreiben, bei denen ich länger hängen geblieben bin.

Read More