Category

Orte

Sommer in der Normandie

By | Orte | Keine Kommentare

Es regnet. Hohe Wolken türmen sich auf, ungefärbt in allen Graustufen. Der Wind treibt sie vor sich her und Nieselregen verwandelt sich in einen kräftigen Schauer. Schirme werden aufgeklappt. Die Einwohner und Kurgäste von Barfleur flüchten sich unter die Markise des Café de France oder zurück in ihre steinernen Ferienhäuschen. Ein paar Unverwüstliche trotten in ihren Öljacken am Hafenbecken entlang. Boote liegen in Schlick und Algen und warten auf die Flut.

Read More

Goldener Herbst in Ilmenau

By | Orte | 3 Kommentare

Ilmenau wirbt mit tanzenden Ziegen. Ilmenau ist Goethestadt (wie Bad Lauchstädt). In Ilmenau wohnen ungefähr 26.022 Menschen. Die Straßen sind sauber und ruhig. Die Ilm fließt und das Leben plätschert vor sich hin. Manche sagen Ilmenau sei scheiße. Auf meinem Weg nach Ilmenau steige ich in Neudietendorf um. Der Bahnhof Neudietendorf sieht aus wie der Arsch der Welt, ist Ilmenau dann noch ärscher?

Read More

Reiseblues in Montevideo

By | Orte | 5 Kommentare

Egal wie schön die Stadt. Egal wie herzlich die Menschen. Irgendwann streift er dich. Und wenn es dann regnet und die Sonne nicht scheint, das Thermometer nur 8 Grad anzeigt und dir der kalte Wind ins Gesicht bläst, dann trifft er dich: Der Reiseblues. Read More

Rio de Janeiro (aus Tourisicht)

By | Orte | 3 Kommentare

Rio de Janeiro ist anders als São Paulo. Es ist wärmer. Es gibt Strand. Die Favelas sind nicht um die Stadt herum, sondern mittendrin. Mittendrin. Da schlottern mir schon wieder die Knie.

Nachdem ich zwei Tage mit Flora und ihren Freunden in Niterói verbracht habe, bin ich allein in Rio. Niterói bot mir eine Poolparty und Strand. Strand wie aus dem Bilderbuch. Alles roch nach ziemlich viel Kohle. Die Seitenstraße neben meinem Hostel riecht nach Urin. Read More

São Paulo

By | Orte | 2 Kommentare

São Paulo hat über 10 Millionen Einwohner. São Paulo hat kein Ende. São Paulo hat die größte japanische Gemeinde, außerhalb Japans. São Paulo ist das Wirtschaftszentrum Südamerikas. In São Paulo leben angeblich deutlich mehr Frauen als Männer. In São Paulo macht die Polizei gern den wilden Mann. In São Paulo wird noch auf der Straße gepredigt. Armut und Reichtum sind in São Paulo sehr nah beieinander. Die Leute hier nennen sich Paulistas. Leute heißt auf portugiesisch “gente” und klingt ungefähr “dscheeentschi”. Das sagen sie hier sehr häufig. Dscheeentschi. Read More